Unser Boxtraining in Littau Luzern

Unsere 60-minütigen, musikgesteuerten Cardio- und Widerstandstrainings werden von einem leidenschaftlichsten Trainer (Tefik oder Xhavit Bajrami) geleitet und kombinieren Schattenboxen, Sandsack und funktionales Training, um Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Unser Boxtraining in Luzern ist sowohl für erfahrene Boxer als auch für Anfänger geeignet.  Du lernst Techniken zum Bewegen, Schlagen und Verteidigen, währendem du Kalorien verbrennen und Dampf ablassen kannst. Egal ob du ganz neu boxen ausprobieren möchtest oder bereits Ringerfahrung hast wir bringen deine Fitness vorwärts.

Die Box Lektionen beginnt mit einem Einwährmen und Dehnen. Anschliessend beinhaltet die Lektion Schattenboxen, Springen, Sandsackübungen oder Zirkeltrainingstechniken oder Sparring. Jede Lektion endet meistens mit einem Kraftprogramm. Im Laufe des Workouts wird es schwer sein, eine Sportart zu finden, die den ganzen Körper so gründlich trainiert wie das Boxen. Jeder kann von den Vorteilen des Boxens profitieren, egal ob du Muskeln aufbauen, deine Ausdauer steigern möchtest, Fett verlieren oder einfach nur ein bisschen fitter werden willst. Boxen ist der Sport, der alles kann.

Musik

 Ausdauer / Kraft

Mentale Stärke

Erfahrene Trainer

Verschiedenstes Equipment

Boxen ist ziemlich intensiv und sehr dynamisch. Jeder Sportler, der sich für seine Sportart in eine bessere Form bringen will oder jeder, der einfach nur fit werden will, kann mit unserem Training nicht falsch liegen. Einige unserer Schüler haben gegen einige der Besten in der MMA & Boxwelt gekämpft, mitgeeifert und trainiert. So z.B hat Xhavit Bajrami zusammen mit Andy Hug trainiert. Er und sein Bruder Tefik Bajrami sind die Trainer des Boxclubs in Luzern.

Werde Teil userer Kamfsportschule in Luzern und bauen die Kraft, das Selbstvertrauen und die Leidenschaft auf, die nötig sind, um in jedem Kampf, den das Leben bietet, zu bestreiten.

Erfahre mehr über den Boxclub

Vorteile des 4 mal wöchentlichen Boxtrainings

Die Kampfsportschule bietet in Littau täglich verschiedene Workouts an (Boxen, Kickboxen, Karate …) an welchen du nebst dem Boxen teilnehmen kannst.Falls du regelmässig an den Trainings teilnehmen möchtest, wirst du folgende Vorteile feststellen können.

Dein Stoffwechsel beschläunigt sich stark, der hohe Energieaufwand und die dadurch benötigte Regeneration des Körpers verbrennen auch nach dem Training noch sehr viele Kalorien.

Gewinne Selbstvertrauen und erreichen deine Fitnessziele in unserer brandneuen Trainingsanlage. Dies und die zuständigen Trainer machen die Kampfsportschule Bajrami einzigartig unter den anderen.

Unabhängig von deinem Erfahrungsniveau ist unser Kernwert die Verpflichtung, das Niveau eines jeden zu erhöhen und nicht nur auf die begabten Sportler zu fokussieren.

Gewichtsverlust, Kraft und verbesserte Ausdauer. Persönliches Einzeltraining (nach Verfügbarkeit). Jugendprogramme, hauptsächlich Frauenprogramme, und Wettkampfprogramme.

Die Standartschläge im Boxen

Hier zeigen wir dir die wichtigsten Schläge welche du im Boxtraining bei uns lernen wirst.

Der Jab ist einer der am häufigsten verwendeten Schläge im Boxen. Er lässt dich deinem Gegner austasten, während du gleichzeitig maximalen Schutz gegen einen Gegenangriff hast. Er wird von der Führhand ausgeführt und ist ein gerader Schlag, der meist in schneller Folge ausgeführt wird. Die Faust dreht sich um 90 Grad aus ihrer ursprünglichen Position und endet parallel zum Boden (geschlossene Handfläche zum Boden hin). Der Rumpf und die Hüfte drehen sich ein wenig in Richtung des Schlages. Während du den Schlag ausführst, bewegt sich die Führungsschulter nach oben, um das Kinn zu schützen, während die hintere Hand den Kiefer bewacht. Dieses Manöver lässt wenig Raum für einen Gegenschlag. Dieser Schlag wirst du in bei uns im Boxclub Luzern am meisten ausüben.

Die Gerade ist ein mächtiger Schlag im Arsenal eines jeden Boxers. Dieser Schlag wird von der hinteren Hand geworfen und wird normalerweise von einer Reihe von Schlägen vorausgegangen oder als Gegenschlag verwendet. Die führende Hand bewegt sich, um das Kinn zu schützen, während die hintere Hand einen geraden Weg von der ursprünglichen Position (Schutzposition) zum Gesicht des Gegners geht. Dies ist ein sehr guter Schlag, da das gesamte Körpergewicht des Boxers vom hinteren Fuss auf den vorderen Fuss übertragen wird und die Hüfte und der Rumpf in Schlagrichtung schwenken. Die Hände werden dann wieder in die Schutzposition gebracht, wo dem Schlag eine weitere Serie von Schlägen folgen kann.

Der Haken ist ein weiterer starker Schlag welchen wir dir im Boxen in Luzern beibringen möchten, wir besonderen wert auf diesen Schlag. Für diesen Schlag wird während dem Boxen die hintere Hand entlang eines Bogens in Richtung Kinn oder Kiefer des Gegners bewegt. Der Körper dreht sich auf dem Führungsfuss, während die Ferse des hinteren Fusses leicht angehoben wird und sich nach aussen dreht. Dieser Schlag kann auch von der Führhand geworfen werden, hat aber nicht die gleiche Kraft. Die Drehung des Körpers und die Gewichtsverlagerung erhöht die Kraft des Schlages, macht dich aber gleichzeitig anfällig für einen Gegenschlag, wenn du in die Schutzposition zurückkehrst.

Der Aufwärtshaken ist einer der besten Schläge, der oft zu einem K.O. führt in einem richtigen Kampf. Im Boxtraining aber natürlich nicht. Um diesen Schlag auszuführen, verschiebt sich der Oberkörper in Richtung der hinteren Hand, während er sich etwa auf Brusthöhe des Gegners hebt. Die hintere Hand bewegt sich entlang eines diagonalen Bogens, wenn sie sich zum Kinn oder Kiefer des Gegners hinauf bewegt. Das Knie wird leicht gebeugt gehalten, um mehr Kraft im Schlag zu erzeugen, während du dich nach oben bewegen, während du den Schlag ausführst. Der Körper dreht sich auf dem hinteren Fuss, und die Ferse bewegt sich nach aussen. Falls diese Beschreibungen nicht klar genug waren, komm doch bei uns in Luzern spontan auf ein kostenloses Probetraining vorbei.

Abwehrtechniken

Im Boxen ist die Verteidigung die beste Form des Angriffs. Dein Gegner ist am verwundbarsten, wenn er dich angreift. In der Verteidigung geht es nicht nur darum, den Schlägen auszuweichen, sondern sich auf einen Gegenangriff vorzubereiten. Die meisten Kämpfe werden auf der Grundlage der Frage entschieden, wer sich besser ducken und dabei ein paar Schläge einstecken kann. Hier sind einige der beliebten Defensiv-Boxtechniken welche du im Boxtraining der Kampsportschule lernen wirst bei uns in Luzern.

Der Slip ist eine sehr einfache Technik im Boxen, um dem Schlag auszuweichen, der dir in den Weg kommt. Du schwenkst deinen Oberkörper und deine Schultern scharf, so dass dein Kinn von dem Schlag, der auf dein Gesicht geworfen wird, weggedreht wird.

“Bob und Weave”, bei dieser Technik versucht man, dem Schlag auszuweichen, indem man den Körper zu einer der beiden Seiten neigt und auch den Kopf unter dem auf einen geworfenen Schlag ‘wippt’. Mit schnellen Reflexen kannst du dann nach innen in den Arm des Gegners wippen und einen Gegenangriff starten, oder nach aussen, sicher aus dem Weg gehen.

Blocken ist die Technik, bei der ein seitlicher Schlag auf das Handgelenk oder den Unterarm des Gegners ausgeführt wird, während dieser einen Schlag auf dich ausführt. Es geht darum, den auf dich gerichteten Schlag abzulenken, bevor er dich trifft. Gutes Blocken ist die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Boxer, die Trainer in Luzern werden darauf guten Wert legen.

Die Vertuschung ist die vorletzte Verteidigungslinie, bei der man das Gesicht mit den Händen bedeckt, während man Unterarme und Ellenbogen zum Schutz des Oberkörpers eng zusammenführt. Dies ist jedoch nicht die effektivste Technik, da sie die Seiten und den Unterkörper offen für Angriffe lässt. Für einen starken Bauch wird in jedem Boxtraining am Schluss noch der Rumpf trainiert.

Der Clinch ist normalerweise die letzte Verteidigungslinie. Wenn alle anderen Formen der Verteidigung versagen, kannst du versuchen, die Hände deines Gegners an die Seite zu binden, indem du deine Fäuste um seine Schultern legen und sie dann unter seine Unterarme schieben und sie dort festhalten. Dies solltest du vor den Schlägen deines Gegners schützen, während du versuchen, deine Kraft wiederzuerlangen. Diese Form der “Liebesbekundung” ist eher kurzlebig und wird vom Schiedsrichter schnell aufgelöst. Dies ist etwas für fortgeschrittene Boxer und kann dir von den kampferprobten Trainern gut beigebracht werden.

Peek-a-boo
Dies ist eine andere Technik welche du beim Boxen lernst. Bei diesem Stil hält man die Fäuste nahe am Gesicht und bringt die Ellbogen nahe aneinander, um sich vor den aufkommenden Schlägen zu schützen. Du kannst kontern, während du diesen Schutz ausprobierst, wobei deine Seiten jedoch anfällig für Angriffe bleiben. Dies ist einer der am häufigsten verwendeten Gegenschläge. Diese Technik kann man jedoch am besten erklären wenn man es direkt vorführt. Wir bieten kostenlose Trainings in Luzern an.

Beim Boxen ist Kraft, Kondition, Schnelligkeit und ein klares Köpfchen das A und O

Boxen ist ein einzigartiger Sport. Genau genommen besteht das Ziel eines Boxkampfs darin, dem Gegner Schläge zuzufügen und eigene Schäden zu vermeiden, indem man mehr Schläge austeilt als man bekommt. Landläufig geht man daher von der Vorstellung aus, dass die Boxer sich wahnsinnig aufputschen müssen und von Wut getrieben werden, in der Absicht, andere zu verletzen. Wer mal mit dem Boxsport zu tun hatte, weiss jedoch, dass dies keineswegs den Tatsachen entspricht.

Die Boxer betrachten ihren Sport als eine Art physisches Schachspiel, einen Kampf, der nicht nur auf körperlicher, sondern ebenso auf psychischer und taktischer Ebene geführt wird.

Die Kampfsprotschule Bajrami bietet Box-Kurse an, bei denen deine Fitness und eine korrekte Technik im Mittelpunkt steht. Du kannst deine Technik und das Schlagen auf den Säcken und Pads üben oder einfach mit Ihrem Körper als Werkzeug trainieren, um Geschwindigkeit, Ausdauer und Kraft aufzubauen.
Haben wir dein Interesse an dem Sport geweckt? Komm doch unverbindlich an ein kostenloses Probetraining vorbei.

Andere Sportler und Sportlerinnen „spielen“ ihr Spiel. Boxer „fighten“

Erfahre mehr über den Boxclub
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
12:00
Sparring Tag
für alle
12:00
14:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00

Dienstag

Donnerstag

Freitag

Samstag

  • Sparring Tag
    für alle
    12:00 - 14:00
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
20:00

Dienstag

Donnerstag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
12:00
Sparring Tag
für alle
12:00
14:00
13:00

Samstag

  • Sparring Tag
    für alle
    12:00 - 14:00
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
18:00
19:00