Tefik „Hurricane“ Bajrami erfüllte sich am Samstagabend in der Krienser Krauerhalle seinen grossen Traum

Der 40 Jährige Luzerner gewann vor über 800 Zuschauern gegen den Argentinier Diego Javier Sanabria den WM-Titel nach Versio WBU (World Boxing Union). Bajrami bezwang seinen Gegner durch technischen K.o nach der 7. Runde. Der Luzerner bestimmte den Kampf von Beginn weg. Sein argentinischer Widersacher hatte sich bereits in der ersten Runde einen Cut am rechten Auge zugezogen, der ihm im Verlaufe des Kampfes sichtlich behinderte. Nach der Aufgabe des Gegners gab es kein Halten mehr: Der neue WBU-Weltmeister im Cruisergewicht (bis 90.7 kg) liess sich im Ring von seinem Team und den Fans frenetisch feiern.

Auch Ylber Azizi gewann den Thaibox SM Titel gegen den starken Bieler Alessander Pucci nach Punkten.

Kampfsportschule Bajrami Luzern
Simply the best